Zum Hauptinhalt springen

Workshops

2018

"Einführungsworkshop in den orientalischen Tanz"

Zeit: 01. Dezember 2018, 15:00-17:00 Uhr
Ort: Im ZHEN WU GERMANY BERLIN, Sophie-Charlotten-Str. 6, 14059 Berlin


Diese Einführung richtet sich an alle, welche Neugier und Interesse haben, sich in die Welt der orientalischen Tanzkultur zu begeben und diese näher kennen zu lernen. Dabei geht es um das Entdecken und Harmonisieren jener Körperbereiche, die vom Tanz intensiv beansprucht werden. Damit werden Bewegungsfluss und Geschmeidigkeit erreicht; Elemente, die für den orientalischen Tanz als wesentliche Voraussetzung gelten. Die weichen, sinnlichen Bewegungen sind nicht nur ästhetisch eindrucksvoll, sie lockern auch Verspannungen, halten den Körper beweglich und fördern unser weibliches Selbstbewusstsein.


€ 15,00 bei Anmeldung und Bezahlung bis zum 03. September 2018.
Danach € 18,00.

Flyer anfordern

2019

„Improvisation im zeitgenössischen orientalischen Tanz & Ausdruckstanz“ 

Datum: 27. Januar , 24. Februar, 24. März, 07. April 2019
jeweils 14:00-17:30 Uhr
Ort: Im ZHEN WU GERMANY BERLIN, Sophie-Charlotten-Str. 6, 14059 Berlin


Die Themenschwerpunkte: 
WS 1 27. Januar „Ausdruckstanz – die Lust am Experiment“
WS 2 24. Februar „O.T. - Binnenkörperliche Tanzbewegungen“
WS 3 24. März „O.T. - Schrittfolgen, Drehungen, Übergänge & das Spiel mit dem Schleier“ 
WS 4 07. April „O.T. - Tanz auf Trommelmusik mit Shimmy Variationen und Akzenten“

In seiner besten und ursprünglichen Form ist der orientalische Tanz spontaner Gefühlsausdruck. Die Tänzerin besticht mehr durch die eigene persönliche Interpretation der Musik als durch die Perfektion festgelegter Abläufe. Konzentration, Liebreiz und Charme, Ausdruck und Stärke sind die tragenden Elemente des subtil und intim anmutenden orientalischen Tanzes. Das entscheidende Element ist die Improvisation, in der die tänzerische Darbietung spontan in der Ausführung des Tanzes selbst entsteht.

Im Ausdruckstanz (WS 1) steht im Mittelpunkt die Lust am Experiment und der freie Geist der Improvisation. Aus dem Fundus persönlicher Themen werden mit unterschiedlichen tänzerischen Formen Ausdrucksmöglichkeiten gesucht und gestaltet- frei von ästhetischen Eingrenzungen.

Die Improvisation ebnet den Weg zum eigenen tänzerischen Ausdruck und öffnet den Zugang zu mehr Lebendigkeit im Tanz, denn der kreative Prozess stärkt und bereichert die tänzerische Persönlichkeit und Präsenz. Durch diverse Techniken in Einzel- und Gruppenarbeit werden gewohnte Bewegungsmuster überwunden und der ungehemmte Zugang zu den kreativen Ressourcen wird erschlossen. Durch die Musik inspiriert, wird der originäre tänzerische Impuls erspürt, verfolgt, variiert und ausgeschmückt. Auf exakte Körperhaltung und Bewegungsausführung wird geachtet. Dabei beschäftigen wir uns mit den Themen Balance, Gewichtswechsel, den Übergängen und der Tanzgestaltung.


Preise: 4 Termine € 160,00 bei Anmeldung und Bezahlung bis zum 30. Dezember 2018. 
Danach: € 175,00.

Einzelbuchung pro Workshop € 45,00 bei Anmeldung und Bezahlung bis 5 Wochen vor jeweiligem Workshop-Beginn.
Danach: € 50,00.

Flyer anfordern

Sommerworkshop in Italien

Datum: 30.06. – 13.07.2019
Ort: Casa Simoncelli in Ubrien 
www.casa-simoncelli.de


Seit 1991 bietet Aischa alljährlich den Sommerworkshop in Italien „Orientalischer Tanz – kreativ und vielseitig“ an: ein intensives Einzel- und Gruppenerlebnis voller Überraschungen. Zudem steigern die kreativen Ideen der Teilnehmerinnen den Workshop – weit über den Tanz hinaus – zu etwas ganz Besonderem!

Die Fähigkeit zu Improvisation entsteht durch Körperbewusstsein und die daraus resultierende geistige und körperliche Entspannung. Aus der Erweiterung desKörperbewusstseins, durch Achtsamkeit und Konzentration entwickelt und verfeinert sich der Bewegungsprozess im Tanz.

Der kreative Prozess stärkt und bereichert die tänzerische Persönlichkeit und Präsenz. Mit der Verfeinerung des Hörens und dem Mut, gewohnte Bewegungsmuster abzulegen, ebnen wir den Weg zur selbständigen Tänzerin. In der Improvisation erspüren wir, inspiriert von der Musik oder auch aus der Stille, den tänzerischen Impuls, der zu verfolgen, variieren und auszuschmücken ist. Auf diese Weise erweitern sich die tänzerischen Fähigkeiten der Kursteilnehmerinnen, und jede Tänzerin wird in die Lage versetzt, ihren Tanz mit Inhalt und authentischem Ausdruck zu füllen.

Am Vormittag (1,5 Std.) trainieren wir die Sensibilisierung unseres Körpers mit Hilfe von Übungen, die u.a. auf den Bewegungslehren der Anna Halprin und dem Yoga aufbauen.

Am Spätnachmittag (2 Std.) widmen wir uns der Improvisation im Tanz. Wurzelnd in den Grundlagen des orientalischen Tanzes, bereichert durch die Integration anderer Tanzformen wie Ausdrucks- und experimenteller Tanz, Kontaktimprovisation u.v.m. finden wir Themen, die wir individuell und in der Gruppe kreativ umsetzten. Dabei beschäftigen wir uns mit den Komponenten Balance, Raum, Zeit, Dynamik, Phrasierung, Motivation und Dramaturgie.

Zwei Tage sind unterrichtsfrei.


Die Kosten für Kurs, Übernachtung und Abendessen betragen insgesamt: regulär: € 877,- / ermäßigt*: € 847,-

*Die Ermäßigung erhalten Jugendliche, Studentinnen, Erwerbslose und Kursteilnehmerinnen bei früher Anmeldung bis zum 28. Februar 2019.


Die Übungsstunden und der Tanzunterricht finden im Freien auf einer mit einem Sonnensegel überspannten Tanzfläche mit zauberhaftem Blick in die sanfte Hügellandschaft Umbriens statt.

Das Seminarhaus Casa Simoncelli, ein alter Bauernhof in der italienischen Provinz Umbrien, liegt auf der Nordseite des Trasimenischen Sees, ist umgeben von Olivenhainen und bietet das ideale Ambiente für einen erholsamen Aufenthalt und ein inspirierendes und kreatives Tanzerlebnis. 

Für diesen Workshop bitte die Anmeldung im Flyer verwenden:

Flyer & Anmeldung